Bakteriotexte*

  • Carla Peca , Studentin Germanistik und Kulturanalyse MA, Universität Zürich (UZH)
  • Philipp Spillmann , Alumni Kulturpublizistik MA Zürcher Hochschule der Künste (ZHdK), Student History and Philosophy of Science MSc, University College London (UCL)
  • Wanda Honegger , ausgebildete Grafikerin, arbeitet aktuell als Interaction Designerin

Bakteriotexte* ist ein Forschungs-/Ausstellungsprojekt über die Philosophie und Poetik der Bakterien (und weitere verwandte Mikroorganismen, markiert mit *). In diesem Projekt betrachten wir die Bakterien als Wesen, die Texte ebenso bewohnen, wie sie selbst eine textuelle Natur aufweisen. Ein zentrales Augenmerk liegt auf dem Eigenleben, das textuelle Bakterien losgelöst von ihrem materiellen Dasein führen.

Davon ausgehend, dass Bakterien mit Texten immer diskursiv verhandelt und von zeitgenössischen Diskursen überformt werden, stellen sich Fragen wie «Welche Klassifikationsweisen erfordern Bakterien? In welche Geschichten werden sie eingebettet? Was erzählen uns solche Bakteriengeschichten über unsere Sicht auf die Welt? Welches weitere Wissen transferieren Bakterien? Werden sie entdeckt oder konstruiert? Bilden sie Speichermedien, und wofür? Wie verändern sie sich, wenn sie in verschiedenen Medien platziert werden?» 

Mit solchen Fragen verbindet Bakteriotexte* das wissenschaftlich/medizinische Umfeld mit einem breiteren gesellschaftlichen Diskurs und nimmt verschiedene Repräsentationsweisen von Bakterien in den Blick. Als Forschungs- und Ausstellungsprojekt verbindet Bakteriotexte* archivarische und publizistische Verfahren: es werden Texte verfasst, Gespräche veranstaltet, Materialien gesammelt und zum Abschluss eine Ausstellung organisiert. Die Ausstellung wird Ende Mai im Kein Museum, Mutschellenstrasse 2, 8002 zu sehen sein.

Bakteriotexte_A6.indd

FR 7. JUNI 18 – 21 UHR: VERNISSAGE
SA 8. JUNI/SO 9. JUNI 14 – 18 UHR: AUSSTELLUNG

SO 9. JUNI 14 – 16 UHR: BAKTERIEN*-WORKSHOP (INPUT DAY SCHOOL OF COMMONS)

Mit Bakterien* Erfahren gewähren Carla Peca und Philipp Spillmann einen ersten Einblick in Bakteriotexte*, ein Forschungs-/Ausstellungsprojekt über die Philosophie und Poetik der Bakterien (und weitere verwandte Mi- kroorganismen, markiert mit *). Das Wochenende ist Fragen der Erfahrung und Erfahrbarkeit von Bakterien* gewidmet. Was kann es heissen, unsichtbare kleine Wesen wahrzunehmen? Wie wird ihre Existenz vermittelt und dargestellt? Und wie formen wir die Bakterienwelt* mit Techniken unserer Makrowelt?

Bakteriotexte* auf Kein Museum

  • Bakteriotexte*
  • Bakteriotexte*
  • Bakteriotexte*

© 2018-2019 – School of Commons